Gemeinde ECHO
Evangelische Stadtkirchengemeinde Remscheid
Suchen:

Veranstaltungen im Oktober 2016

Alle gute Gabe kommt her von Gott, dem Herrn

So lautet eine Zeile aus dem bekannten Lied „Wir pflügen und wir streuen den Samen auf das Land“. Wir singen dieses Lied jedes Jahr im Erntedankgottesdienst. Aber kaum einer von uns hat noch diese enge Verbindung zu Saat und Ernte. Deshalb ist es gut, sich ab und zu erinnern zu lassen, dass wir einen reich gedeckten Tisch haben, und dafür „Danke“ zu sagen. Und gleichzeitig ist der reich gedeckte Tisch auch Verpflichtung, die Menschen nicht aus den Augen zu verlieren, die nicht wissen, womit sie ihren Tisch am nächsten Tag decken sollen.

Wir möchten Sie herzlich einladen zum Familiengottesdienst mit anschließendem Kaffeetrinken am Erntedanktag, 02. Oktober 2016, 11.00 Uhr

Guck mal, wer da liegt!

Zeit: Samstag, 08.10.2016, 16.00 Uhr
Ort: Evangelischer Stadtfriedhof (Kirchhofstraße)
Preis: 12 €

Der evangelische Stadtfriedhof in der Remscheider Innenstadt birgt so manches Geheimnis! Tauchen Sie bei einem Rundgang in die bewegte Geschichte Remscheids ein und erfahren Sie mehr über stadtbekannte Persönlichkeiten, Begräbniskultur im Wandel der Zeit und geheimnisvolle Grabstätten. Eine Kooperation der Citykirche für Remscheid mit ErlebBar.

Anmeldung in der ErlebBar (Hindenburgstraße 8, 42853 Remscheid), Tel. 02191/ 4 61 06 70 oder unter www.378meter.de

Odessa Projekt – A trip to the Balkans & beyond

Zeit: Sonntag, 23.10.2016, 18.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche (Markt)
Preis: 10 €

Seit mehr als zehn Jahren spielt das Odessa-Projekt Musik von Mazedonien bis zum Schwarzen Meer - mal wild und ausgelassen, mal ruhig oder melancholisch. Die Musik erzählt von der Brautsuche im bulgarischen Dorf und vom schönen Mustafa auf dem Markt in Mostar, von den Vorzügen der serbischen Stadt Niš, vom tanzenden Großvater auf einer Roma-Hochzeit oder von der jüdischen Emigration nach Amerika. Zwischen den Liedern heizen Balkan-Grooves und Klezmer-Bulgars dem Publikum ein.

Mit mehrstimmigem Gesang, satten Bläsersätzen, fetzigen Geigen-, Sax- und Akkordeonsoli, treibender Percussion und groovigem Kontrabass nimmt das Odessa-Projekt den Zuhörer mit auf eine Reise quer durch Osteuropa, weiter zum jiddischen Theater am Broadway und zurück nach Odessa, dem Schmelztiegel der Kulturen.

Mitwirkende: Stefanie Hölzle (Geige, Bratsche, Klarinette, Gesang), Sabine Schmelzer-Beversdorff (Saxofon, Gesang), Daniel Marsch (Geige, Akkordeon, Gesang), Joachim Heinemann (Kontrabass), Susanne Heinemann (Rahmentrommel, Congas, Riqq, Cajon, Gesang)

Bilder aus der Malwerkstatt

Regelmäßig am Montagnachmittag um 15.30 Uhr trifft sich eine kleine Gruppe von sechs BewohnerInnen zum Malen im Werkraum mit der Künstlerin Frau Gerda Schwarz.

Der Malplatz jedes Einzelnen ist mit Aquarellpapier, Acrylfarben, verschiedenen Pinseln und einem Gefäß mit Wasser ausgestattet. Frau Schwarz bringt für jede Stunde als Vorlage verschiedene frische Blumen in einer Vase mit, Bildbände von Künstlern oder ihre eigenen Bilder.

Frau Schwarz beginnt zunächst, indem sie ein Bild vormalt, wo alle zu schauen und eine Idee bekommen, wie man z.B. eine Tulpe darstellen kann.

Danach versucht jeder selbst etwas auf Papier zu bringen. Frau Schwarz bietet jedem Unterstützung dabei, berät und erklärt, wie man zum Beispiel Farben am besten mischen kann oder wie man etwas räumlich darstellt. Bei anfänglicher Scheu oder Schwierigkeiten wird auch teilweise gemeinsam der Pinsel umfasst und zusammen gemalt.

Seit März dieses Jahres gibt es dieses Angebot und wird mit Freude von unseren Bewohnern angenommen. Einige Bewohnerinnen kommen regelmäßig und haben bereits einige Kunstwerke auf Papier gebracht. Die entstandenen Bilder möchten wir gerne auch unseren MitbewohnerInnen, Angehörigen, Ehrenamtlichen und Interessierten präsentieren und laden daher herzlich am Montag dem 24. Oktober 2016 um 15.30 Uhr zur Vernissage in die Hastener Altenhilfe in der Scharnhorststr. 11 ein.

12. Nacht der Kultur und Kirchen in der Stadtkirche – MOMENTUM – Alles hat seine Zeit

Zeit: Samstag, 29.10.2015, 18.00 - 23.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche (Markt)

Improvisationen für Schlagwerk, Orgel und Stimme.

Mit der diesjährigen Nacht der Kultur und Kirchen beginnen wir in unserer Stadtkirche ein Projekt, das uns durch das Jubiläumsjahr 2017 begleitet. 2017 erinnern wir uns in der Evangelischen Kirche an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren. Die „Citykirche für Remscheid“ hat in Zusammenarbeit mit „Studio komplementaer“ aus Köln die Themen-Interaktion „MOMENTUM“ entwickelt. In den kommenden zwölf Monaten wird es in der Stadtkirche vier verschiedene Installationen geben, die zu kreativer Beteiligung und zum Mitdenken einladen. In dieser Zeit wollen wir mit den BürgerInnen unserer Stadt „Geschwindigkeit“, „Träume“, die „Kraft der Ruhe“ und die „Kunst der Veränderung“ reflektieren.

Mitwirkende: Tido Frobeen (Schlagwerk) und Ursula Wilhelm (Orgel, Stimme)

KuK – Gospelgottesdienst

Zeit: Sonntag, 30.10.2016, 10.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche (Markt)

KuK – Kirche und Kulturschaffende. In diesem Gottesdienst ist Dr. Hennig Paur mit seiner Band, die am Vorabend die Nacht der Kultur und Kirchen begleitet hat, zu Gast in der Stadtkirche. Sie werden den Gottesdienst mit viel Gospelmusik begleiten.

Mitwirkende: Martin Rogalla (Liturgie & Predigt), Dr. Hennig Paur & Band, Ursula Wilhelm (Orgel)

Luthers Deutsche Messe am Reformationstag

Zeit: Samstag, 31.10.2016, 18.00 Uhr
Ort: Pauluskirche (Hasten)

Mitwirkende: Franz Pembaur (Orgel), Siegfried Landau & Annette Cersovsky (Liturgie & Predigt)

zum Seitenanfang

Veranstaltungen im November 2016

Reichtum der Carmina Burana – Einführungsvortrag zu den beiden Konzerten der Carmina Burana - Hören & Verstehen

Zeit: Freitag, 04.11.2016, 19.30 Uhr
Ort: Vaßbendersaal (Ambrosius-Vaßbender-Platz)
Eintritt: Frei

In Vorbereitung auf die beiden Carmina-Burana-Konzerte werden die beiden Kantoren Christoph Spengler und Ursula Wilhelm in die Liedersammlung der Carmina Burana einführen und verschiedene Aspekte beleuchten.

Die Carmina Burana wurde durch Carl Orff berühmt. Er vertonte in seiner Komposition einige ausgewählte Texte der mittelalterlichen Handschrift "Carmina Burana". Weniger bekannt ist, dass auch einige originale Melodien aus dem Mittelalter erhalten sind.

Die Liedersammlung enthält geistliche und weltliche Lieder, Liebeslieder, Lieder moralischen oder satirischen Inhalts und andere. Ursula Wilhelm wird die Zeit der Entstehung um das Jahr 1300 beschreiben, wobei besonders die literarische und die musikalische Welt im Blickpunkt stehen werden. Christoph Spengler führt dann in die Komposition von Carl Orff ein, der einige ausgewählte Texte aus der mittelalterlichen Sammlung zur Grundlage einer neuen Komposition gemacht hat.

Spannend ist es dann zu hören und zu erleben, wie unterschiedlich die Gesänge mit dem gleichen Ausgangsmaterial klingen: am 5. November die mittelalterliche Fassung und am 12. November die Fassung von Carl Orff.

Referenten: Christoph Spengler, Ursula Wilhelm

Tankstelle

Zeit: Freitag, 04.11.2016, 19.00 Uhr
Ort: Gemeinschaftshaus Neuer Lindenhof (Honsberg)

Die „Tankstelle“ ist ein Gottesdienst, anders als Sie ihn kennen. In gemütlicher Runde geht es immer um ein Alltagsthema, also um etwas, das jeder kennt und wo jeder schon einmal persönliche Erfahrungen gemacht hat. Wer etwas zum Gottesdienst beitragen möchte, kann das gerne tun oder auch nur zuhören. Auch ist Zeit für Stille, ein persönliches Gebet oder zum Innehalten im Alltagstrubel, begleitet von Musik. Eingeladen ist jeder und jede, unabhängig vom Alter oder von sonstigen Gottesdiensterfahrungen.

Kirchenkonzert der Bergischen Symphoniker

Zeit: Freitag, 04.11.2016, 19.30 Uhr
Ort: Lutherkirche (Martin-Luther-Straße)

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem

Mitwirkende: Ulrich Eick-Kerssenbrock (Leitung)

Carmina Burana – Konzert mit originalen mittelalterlichen und rekonstruierten Melodien

Zeit: Samstag, 05.11.2016, 18.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche (Markt)
Eintritt: Spende

Wenig bekannt ist, dass auch einige originale Melodien der Carmina Burana erhalten sind. Eine Auswahl davon und einige Melodien, die rekonstruiert werden konnten, sind in diesem Konzert zu hören.

Die Musikerinnen singen und begleiten auf Nachbauten mittelalterlicher Instrumente, die zur Zeit der Entstehung der Carmina Burana verbreitet waren.

Mitwirkende: Christina Dietz, Flöten; Carmen Rattay, Gesang und Fidel; Ursula Wilhelm, Portativ

KuK – Kirche und Kunst im Gespräch

Zeit: Sonntag, 06.11.2016, 10.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche (Markt)

KuK – Kirche und Kunst im Gespräch. Frau Judith Loosen-Graefe (Kunsthistorikerin) der Bonner Bundeskunsthalle wird Exponate aus der laufenden Ausstellung in Kopie mitbringen und darüber mit den TheologInnen der Stadtkirchengemeinde ins Gespräch kommen

Mitwirkende: Annette Cersovsky & Siegfried Landau (Liturgie & Predigt), Judith Loosen-Graefe (Kunsthistorikerin), Ursula Wilhelm (Orgel)

AUF DEM HASTEN – Vier Hände und vier Füße

Zeit: Sonntag, 06.11.2016, 17.00 Uhr
Ort: Pauluskirche (Hasten)
Eintritt: Kollekte

Auf dem Programm steht unter anderem als Uraufführung das „Abendlied“. Franz Pembaur hat über das Lied „Der Mond ist aufgegangen“ eine Phantasie für Orgel vierhändig in Kombination mit Klavier geschrieben.

Mitwirkende: Siegfried Landau und Franz Pembaur (Orgel)

Einladung zum Martinsfest

Das Diakoniecentrum Hasten lädt am 12. November 2016 ab 14.00 Uhr zum Martinsfest in die Scharnhorststr.11 und die Moltkestr. 15-17 ein. An diesem Tag gibt es einen kleinen Kunsthandwerkermarkt in unserem großen Speisesaal, dort wird verschiedenes angeboten, wie z.B. Marmeladen, Liköre, Schmuck, Dekoartikel, Bilder und Grußkarten. In unserer Eingangshalle können Sie gemalte Bilder unserer Bewohner bewundern, die seit März zusammen mit der Künstlerin Frau Gerda Schwarz entstanden sind. Der Förderverein „Hastener Alters- und Pflegeheim e.V.“ wird sich ebenfalls mit einem Stand präsentieren. Für Interessenten unserer Pflegeeinrichtung werden Hausführungen angeboten.

Für das leibliche Wohl, mit Kaffee, Kuchen, kalten Getränken und warmen Gerichten wird im Eduard-Krenzer-Treff gesorgt. Ab 16.00 Uhr freuen wir uns dann über einen Auftritt des Remscheider Frauenchores in unserer Eingangshalle.

Carl Orff – Carmina Burana

Zeit: Samstag, 12.11.2016, 18.00 Uhr
Ort: Lutherkirche (Martin-Luther-Straße)
Eintritt: 20 € (SchülerInnen 5 €)

Zwei wunderbare Solisten, der Jugendchor VOICES, der Remscheider Mozart-Chor und das Russische Staatsorchester Kaliningrad sorgen für eine eindrucksvolle Kulisse für das monumentale Werk Carl Orffs. Orff schrieb seine Musik zu mittelalterlichen Dichtungen rund um Liebe und Leben. Ihm gelang eine kraftvolle, lebensfrohe und archaische Musik, die wohl einzigartig ist und vom ersten Moment an ein Hit in den Konzertsälen weltweit war. Im ersten Teil des Konzertes spielt das Russische Staatsorchester Kaliningrad drei Stücke aus „Romeo und Julia“ von Sergej Prokoffjev.

Mitwirkende: Susanna Martin & Christoph Scheeben (Solisten), VOICES (Leitung: Astrid Ruckebier), Staatsorchester Kaliningrad, Mozart-Chor, Christoph Spengler (Gesamtleitung)

Ökumenische Mittagsandacht am Buß- und Bettag

Zeit: Mittwoch, 16.11.2016, 12.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche (Markt)
Eintritt: Spende für das Mittagessen

Auch in diesem Jahr begehen wir den Buß- und Bettag wieder in ökumenischer Verbundenheit mit unserer katholischen Partnergemeinde St. Suitbertus und feiern zur Mittagszeit eine ökumenische Andacht in der Stadtkirche. Anschließend lädt die Stadtkirchengemeinde zu einem Mittagessen in den Vaßbendersaal ein.

Mitwirkende: Citypfarrer Martin Rogalla & Team

Adventfeiern (Bezirke IV)

Wie in jedem Jahr möchten wir Sie auch in diesem Jahr wieder zu unsrer großen Seniorenadventfeier einladen. Wir wollen uns mit Liedern, Geschichten, Kaffee und Kuchen und einigen Überraschungen auf den Advent einstimmen lassen und würden uns freuen, wenn Sie dabei sind. Eine Einladung mit Anmeldung geht Ihnen rechtzeitig zu.

Pfarrbezirk IV: Samstag, 26. November 2016, 15.00 – 17.00 Uhr, Joh.-Schmiesing-Haus (Büchelstraße, Hasten)

KuK – Kirche und Kantor - 27. Bürgerpredigt in der Stadtkirche

Zeit: Sonntag, 27.11.2016, 10.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche (Markt)

Kirche und Kantor. Der langjährige Kantor unserer katholischen Schwestergemeinde St. Suitbertus, Dieter Leibold, wird heute die Kanzel der Stadtkirche besteigen, um ein Wort der Bibel auszulegen, das ihn bewegt.

Mitwirkende: Dieter Leibold (Predigt), Martin Rogalla (Liturgie), Ursula Wilhelm (Orgel)

Adventfeiern (Bezirke II)

Seit vielen Jahren erfreut sich die Seniorenadventsfeier für die Bezirke Innenstadt, Steinberg und Stadtmitte, großer Beliebtheit. So stiegen die Anmeldezahlen in den letzten Jahren kontinuierlich an und lagen 2015 bei etwa 250 - 270 Personen. Darüber sind wir sehr froh, zeigt es doch, dass unser Angebot offensichtlich ansprechend und einladend ist. Doch für eine große, gemeinsame Feier reichen die Kapazitäten des Vaßbendersaals inzwischen nicht mehr aus. Deshalb laden wir auch in diesem Jahr unsere SeniorInnen wieder an zwei Terminen ein, nämlich für Sonntag, den 27. November 2016 (1. Advent) und Montag, den 28. November 2016 jeweils um 15.00 Uhr.

So kann hoffentlich auch 2016 jeder wieder ganz entspannt seinen Platz finden und dem besinnlichen Programm folgen, mit dem wir uns auf die beginnende Advents- und Weihnachtszeit einstimmen wollen.

Eine schriftliche Einladung für jeweils einen der beiden Tage erfolgt Anfang November.

Adventsfeiern (Bezirke I und III)

Wie in jedem Jahr möchten auch wir Sie in diesem Jahr wieder zu unserer großen Seniorenadventfeier einladen. Wir wollen uns mit Liedern, Geschichten, Kaffee und Kuchen und einigen Überraschungen auf den Advent einstimmen lassen und würden uns freuen, wenn Sie dabei sind. Eine Einladung mit Anmeldung geht Ihnen rechtzeitig zu.

Pfarrbezirk II: Mittwoch, 30. November 2016, 15.00 – 17.00 Uhr, Neuer Lindenhof (Honsbergerstraße, Honsberg)

zum Seitenanfang