Gemeinde ECHO
Evangelische Stadtkirchengemeinde Remscheid
Suchen:

Veranstaltungen im Februar 2020

Amélie - Musik zum Träumen – Konzert für Flügelhorn und Klavier

Zeit: Samstag, 08.02.2020, 18.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche
Eintritt: Spende

Die Filmmusik zu „Ziemlich beste Freunde“ und „Die fabelhafte Welt der Amelie“ begeistert Millionen von Menschen, weil sie zum Davonträumen einlädt und sich durch Tiefe, Empfindsamkeit und intime Nähe auszeichnet. „Classic Rebells“ erwecken die Musik Ludovico Einaudis und Yann Tiersens live voller Gefühl und Hingabe. Die Reduktion auf pures Piano und der warme Klang des Flügelhorns beschwört dabei im Raum eine Essenz mit magisch, kontemplativer Athmosphäre, die in einzigartiger Weise Zugang zu inneren Seelenschichten gewährt und zutiefst berührt. Perfekt, um den Alltag zu entfliehen und pure Erholung für die Seele – Musik von Herz zu Herz! Mitwirkende: Duo „Classic Rebells“ (Daniel Schmahl, Trompete / Flügelhorn, Matthias Zeller, Klavier).

Ökumenisches Abendgebet – Abendlieder „Behütet“

Zeit: Samstag, 29.02.2020, 18.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche

Wir wollen zukünftig an mehreren Samstagabenden im neuen Jahr zum Mitsingen anregen. Geplant sind bisher: Samstag, 29. Februar 2020 und der 02. Mai 2020. Die Proben beginnen für das erste Projekt am Mittwoch, 22. Januar 2020 und für das zweite Projekt nach Ostern. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Regionalkantor Dieter Leibold: dieter@leibold.info und Kantorin Ursula Wilhelm: ursula.wilhelm@ekir.de.

Mitwirkende: Regionalkantor Dieter Leibold und Kantorin Ursula Wilhelm, Citypfarrer Martin Rogalla

zum Seitenanfang

Veranstaltungen im März 2020

Presbyteriumswahl 2020

Am 1. März 2020 findet in unserer rheinischen Landeskirche die nächste Presbyteriumswahl statt, so auch in unserer Stadtkirchengemeinde. Unser Leitungsgremium hat die Anzahl der zu wählenden PresbyterInnen auf 10 festgesetzt, die Zahl der beruflich Mitarbeitenden wurde auf zwei festgelegt. Gemäß § 6 PWG (Presbyterwahlgesetz) wurde unsere Kirchengemeinde in zwei Wahlbezirke eingeteilt: 1. Wahlbezirk: Stadtkirche-Nord/Süd; 2. Wahlbezirk: Hasten.

Da im Wahlbezirk 2. Hasten nicht mehr als fünf KandidatInnen zur Wahl standen, gelten nach Beschluss des Kreissynodalvorstandes folgende fünf Personen bereits als gewählt: Frau Bärbel Berger, Frau Ulrike Kottmann, Herr Rolf Hugo Kraushaar, Frau Alina Sieckendieck und Frau Bettina Lüdtke. Das Gleiche gilt für die beiden Mitarbeiterpresbyterinnen: Frau Julia Sebig und Frau Marion Kruse.

Alle wahlberechtigten Gemeindeglieder können am 1. März 2020 demnach noch sechs KandidatInnen wählen, die für den 1. Wahlbezirk (Stadtkirche-Nord/ Süd) aufgestellt wurden. Von diesen sechs Personen können in allen drei Stimmbezirken 1. Stadtkirche Nord (Wahllokal im Café-Marktlücke), 2. Stadtkirche-Süd (Wahllokal im Neuen Lindenhof), 3. Hasten (Wahllokal im Gemeindehaus Hasten) am Wahltag fünf BezirkspresbyterInnen gewählt werden. Entsprechende Wahlbenachrichtigungen wurden bereits an alle wahlberechtigten Gemeindeglieder versandt. Zur Wahl stehen nunmehr noch folgende Gemeindemitglieder:

Angelika Fabian

Ich bin 65 Jahre alt, verheiratet und habe drei Söhne. Von Beruf war ich Lehrerin (Religion/ Deutsch/ Mittelstufenleitung am Gymnasium). Aufgewachsen im Pfarrhaus Hasten, wohne ich seit 30 Jahren auf Kremenholl: So liegt mir die Stadtkirchengemeinde als Ganzes am Herzen, in der ich mich früher im Konfirmandenunterricht und Kindergottesdienst engagiert habe. In den letzten Jahren war die Schule mein Einsatzgebiet als Gemeinde bei Schulgottesdiensten und Beratungen von Schülern. Nach meiner Pensionierung möchte ich mich wieder in der Stadtkirchengemeinde einbringen und kandidiere deshalb für die Wahl zur Presbyterin. Besonders interessiert mich: Wie können wir als Gemeinde so leben, dass sie für Menschen ein Zuhause ist? Wie können wir Menschen wieder ansprechen, die wenig Kontakt zur Gemeinde haben? Was bedeutet das Wort Gottes heute für den Einsatz von Kirche nach außen?

Christa Haupt

Ich bin 66 Jahre alt, verheiratet, habe eine Tochter und bin Rentnerin (Erzieherin). Seit 36 Jahren bin ich Presbyterin und zurzeit stellvertretende Vorsitzende. Ich bin Mitglied des Kindergartenausschusses und des Redaktionsausschusses der Gemeinde sowie Mitglied im Friedhofsausschuss des Gesamtverbandes. Neben der Arbeit in den verschiedenen Gremien, auch auf synodaler Ebene, ist mir die Begleitung der Gottesdienste besonders wichtig.

Heinrich Jeseck

Ich bin 70 Jahre alt, verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder sowie drei Enkelkinder. Von Beruf bin ich Handwerksmeister im Ruhestand. Seit 2012 bin ich Mitglied unseres Presbyteriums und intensiv im Bauausschuss tätig, dessen Vorsitz ich vor sechs Jahren übernommen habe. Seitdem kümmere ich mich regelmäßig um den Erhalt und die Sanierung unserer Kirchen, Gemeindezentren und Wohnhäuser, damit auch nachfolgende Generationen noch einen Ort haben, wo sie ihren Glauben leben können.

Ich kandidiere erneut für das Presbyterium, weil mir die Arbeit dort und als Baukirchmeister viel Freude bereitet. Gerne würde ich auch in Zukunft unsere Gemeinde aktiv und praktisch mitgestalten.

Udo Kulessa

Ich bin 61 Jahre alt, langjähriger Presbyter, verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter. Von Beruf bin ich Realschullehrer (Biologie/ Evangelische Religionslehre). Besonders interessiere ich mich für das Verständnis der Bibel und für die Gestaltung von modernen und zeitgemäßen Gottesdiensten, die ich gern unterstützend begleite. Deshalb arbeite ich seit vielen Jahren im Team des Tankstelle-Gottesdienstes mit. Als ursprünglicher Kremenholler, der inzwischen in die Nähe von Hasten umgezogen ist, sehe ich mich auch als Vermittler, der sich dafür einsetzt, Anliegen der Menschen der verschiedenen Bezirke in der und zum Wohl der gesamten Stadtkirchengemeinde einzubringen.

Roland Schmidt

Ich bin 73 Jahre alt und verheiratet, von Beruf war ich früher Richter. Jetzt bin noch als Rechtsanwalt tätig. Mit dem Eintritt in den Ruhestand im Jahre 2011 habe ich zunächst im Bau- und im Friedhofsauschuss der Gemeinde mitgearbeitet. Seit 2016 gehöre ich dem Presbyterium an, das mich vor zwei Jahren in das Kirchmeisteramt berufen hat. Meine Anliegen sind insbesondere, die wirtschaftlichen Grundlagen für eine erfolgreiche Gemeindearbeit zu sichern und die Einheit unserer Gemeinde weiter zu fördern.

Klaus-Dieter Wiedenhoff

Ich bin 74 Jahre alt. Nach über 30 Jahren Presbyterium bei der Stadtkirchengemeinde, stelle ich mich noch einmal zur Wahl. Ich werde auch jetzt meine Kraft, wie in der Vergangenheit, zur Verfügung stellen. Gottes Segen.

Bitte machen Sie am 1. März 2020 von Ihrem Wahlrecht Gebrauch. Ihre Stimme entscheidet mit über die Zukunft unserer Gemeinde.

Flyer zur Wahl als PDF herunterladen

Passionsandachten

Auch in diesem Jahr laden wir wieder sehr herzlich zu unseren Passionsandachten ein, die die Auferstehungskirchengemeinde und die Stadtkirchengemeinde wie gewohnt gemeinsam anbieten. Termine und Orte:

  • 03. März 2020 Lutherkirche (19.00 Uhr)
  • 10. März 2020 Pauluskirche (19.00 Uhr)
  • 24. März 2020 Pauluskirche (19.00 Uhr)
  • 31. März 2020 Lutherkirche (19.00 Uhr) mit Agapefeier

Steh auf und geh!

Unter diesem Motto steht der Weltgebetstag 2020, für den Frauen aus Simbabwe Texte, Lieder und Gebete vorbereitet haben. Mehr als 120 Länder rund um den Globus bilden eine Gebetskette, wenn am 6. März 2020 Gottesdienst gefeiert wird. Menschen aus allen Teilen der Welt beschäftigen sich dann mit dem Land im südlichen Afrika, hören von Sorgen und Nöten der Menschen, aber auch von ermutigenden Projekten und Aufbrüchen. Der Weltgebetstag hat immer das Anliegen, die Rechte von Frauen und Mädchen zu stärken, ist aber kein Gottesdienst nur für Frauen. Männer sind ebenfalls herzlich eingeladen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.weltgebetstag.de

In Remscheid wird der Weltgebetstag diesmal vom Pfarrverband St. Suitbertus ausgerichtet und findet am 6. März 2020 um 17.00 Uhr in der katholischen Kirche St. Josef (Berghauser Straße) statt. Wir möchten Sie sehr herzlich zu diesem besonderen Gottesdienst einladen.

Anmeldung zum Unterricht für die Konfirmation 2021

Der Elternabend samt Anmeldetermin für die Konfirmation 2021 in der Pauluskirche auf dem Hasten findet am Montag, 9. März 2020 um 20.00 Uhr im Johannes-Schmiesing-Haus (Büchelstraße 47 A) statt. Bitte Stammbuch und Taufbescheinigung (falls vorhanden) mitbringen.

Der Elternabend zur Konfirmandenanmeldung für die Konfirmation in der Stadtkirche 2021 findet am Dienstag, 10. März 2020 um 19.00 im Gemeindehaus Stadtkirche (Ambrosius-Vaßbender-Platz 1, Alter Saal) statt.

Schonzeit vorbei. Über das Leben mit dem täglichen Antisemitismus – Lesung mit Juna Grossmann

Zeit: Dienstag, 17.03.2020, 18.30 Uhr
Ort: Gemeindehaus an der Stadtkirche
Eintritt: Frei

Juna Grossmann, eine jüdische Deutsche aus Berlin, schildert in ihrem Buch „Schonzeit vorbei“, wie sich seit dem 11. September 2001 das Klima im Land verändert hat, wie antisemitische Verschwörungstheorien zugenommen haben und wie das, was politisch sagbar und gesellschaftlich hoffähig ist, kontinuierlich ausgeweitet wurde und Antisemitismus in der Gesellschaft immer unverhohlener gezeigt wird. Im Anschluss an die Lesung gibt es die Möglichkeit, mit der Autorin in den Dialog zu treten. Veranstalter: Integrationsagentur des Caritasverbandes Remscheid, in Kooperation mit der Citykirche, MyViertel, dem Bundesverband spanischer sozialer und kultureller Vereine e.V. und der Deutsch-Italienischen Gesellschaft in Remscheid e.V.

Tankstelle – Zeit zum Auftanken!

Sehr herzlich möchten wir Sie zu unserem Abendgottesdienst „Tankstelle“ einladen. Anlässlich des 75. Todestags von Dietrich Bonhoeffer wollen wir seinen bekannten Text „Von guten Mächten“ in seiner Zeit bedenken und uns Anregungen für unsere Zeit schenken lassen. Der Tankstelle-Gottesdienst findet am 20. März 2020 um 19.00 Uhr im Neuen Lindenhof, 2. Etage, gelber Bereich, statt.

Seniorentanz im Vaßbendersaal

Zeit: Samstag, 21.03.2020, 15.00 Uhr
Ort: Vaßbendersaal
Eintritt: Getränkepauschale 3 €

Heute laden wir wieder alle jung gebliebenen SeniorInnen zum Tanztee in den Vaßbendersaal ein. Bei Kaffee, Kuchen und Schnittchen (0,50 € bis 2 €) und Dieter an der Musik wird das Tanzbein geschwungen.

Mitwirkende: Citybrunch-Team (Service), Klaus-Dieter Wiedenhoff (Musik)

Flauti e Voce

Zeit: Sonntag, 22.03.2020, 17.00 Uhr
Ort: Pauluskirche
Eintritt: Spende

Die weltliche Kantate „Io vi chiedo o selve amene“ entstammt der Feder von Giovanni Battista Bononcini. Von Georg Philipp Telemann wurde die geistliche Kantate „Ach Seele, hungre, dürste, lechze“ komponiert. Um die beiden Kantaten herum ranken sich Lieder und Instrumentalmusik aus Renaissance und Barock in variabler Besetzung. Weitere Infos unter: www.banquettomusicale.de

Mitwirkende: Barbara Willimek (Alt), Anke Meisen (Blockflöten, Traversflöte), Florian Höck (Altflöte), Monika Kasper (Barockcello), Martin Junge (Laute).

Kraft- und Heilgesänge aus verschiedenen Religionen und Kulturen

Zeit: Mittwoch, 25.03.2020, 19.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche
Eintritt: Spende

Der Interreligiöse Frauentreff veranstaltet 2020 mehrere „interreligiöse Friedenstreffen“. Hierbei werden jeweils Musik oder Bräuche aus verschiedenen Religionen vorgestellt. Heute singt und spielt Jessica Burri Kraft- und Heilgesänge aus aller Welt sowie Lieder und Instrumentalstücke, die besonders zu Herzen gehen, Musik, die tröstet und stärkt und Spiritualität zum Ausdruck bringt. Ihr Instrumentarium – Dulcimer, Okarina und indianische Flöte – ist besonders meditativ und reich an Heilklängen. Nach dem Konzert laden wir gerne noch zum Verweilen und zu Gesprächen ein.

Mitwirkende: Jessica Burri (Instrumente und Gesang), Interreligiöser Frauentreff

zum Seitenanfang

Veranstaltungen im April 2020

Johann Sebastian Bach – Matthäus-Passion

Zeit: Samstag, 04.04.2020, 17.00 Uhr
Ort: Lutherkirche
Eintritt: 20 € (Studierende 5 €)

Weitere Infos: www.bergische-kirchenmusik.de

Mitwirkende: Fabian Strotmann (Tenor), Patrick Cellnik (Bass), Ewa Stoschek (Sopran), Bettina Schaeffer (Alt) , William Knight (Tenor), Konstantin Paganetti (Bariton), Remscheider Mozart-Chor, Chöre der Basilikamusik St. Aposteln (Köln), Knaben des Kölner Domchores, Russisches Staatsorchester Kaliningrad, Christoph Spengler (Leitung)

Vorverkauf unter www.remscheid-live.de

KuK – Kirche und Kreuze

Zeit: Sonntag, 05.04.2020, 10.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche

Die KuK-Gottesdienste in der Stadtkirche haben einen etwas anderen Charakter als unsere „normalen“ Gottesdienste. Hier möchte Kirche mit Ihnen über Kultur, Kunst, fremde Kulturen, KonfirmandInnen, Kinder, Kirchenmusik, Kreatur, Körpersprache, Kurzfilme und vieles mehr ins Gespräch kommen und unterschiedliche Gottesdienstformen erproben. An diesem Sonntag steht das Kreuz und seine Darstellung im Mittelpunkt. Verschiedene Konfessionen kennen verschiedene Darstellungen. KünstlerInnen haben sich dem Kreuz auf unterschiedlichste Art genähert. Welche Aussagen verbergen sich dahinter?

Mitwirkende: Martin Rogalla (Predigt), Ursula Wilhelm (Musik)

Passio Jesu Christi – Musik zum Karfreitag

Zeit: Karfreitag, 10.04.2020, 18.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche

Der StadtKirchenChor singt Chormusik aus Renaissance und Frühbarock. Das Programm umfasst die „Passio Jesu Christi“ nach Worten des 22. Psalms von Joachim von Burck (1546-1610), Responsorien zur Karwoche von Carlo Gesualdo da Venosa (um 1561-1613) u. a.

Mitwirkende: StadtKirchenChor Remscheid, Ursula Wilhelm (Leitung und Orgel)

Osterfrühstück an der Stadtkirche

Nach dem Gottesdienst auf dem Friedhof laden wir zwischen 8.45 und 10.00 Uhr am Ostermorgen, dem 12. April 2020 wieder zum gemeinsamen Frühstück ins Gemeindezentrum an der Stadtkirche ein. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Im Pfeifenwald – Ein Mitmachkonzert für die ganze Familie, ab 5 Jahren

Zeit: Sonntag, 26.04.2020, 17.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche
Eintritt: Spende

In der Orgel steht ein Wald, ein Pfeifenwald. Der heißt wirklich so! Wie es dort wohl aussieht? Da stehen viele, viele Pfeifen: kurze und lange, dicke und dünne. Sie klingen hoch oder tief, laut oder leise. Manche klingen wie eine Ente, andere wie ein Kuckuck. Was gibt es da alles zu entdecken? Was kann man im Wald hören? Alles im Wald klingt, ob im Pfeifenwald oder im „grünen“ Wald: dicke Baumstämme, dünne Zweige, raschelnde Blätter, die Tiere, der Wind und der Regen, … Wir hören Orgelstücke von Vögeln und anderen Tieren und machen gemeinsam mit Pfeifen und Dingen aus dem Wald Musik.

Mitwirkende: Stephanie Schlüter, Ursula Wilhelm

zum Seitenanfang

Veranstaltungen im Mai 2020

Ökumenisches Abendlob – Ganz leise wie Maria es war

Zeit: Samstag, 02.05.2020, 18.00 Uhr
Ort: St. Suitbertus
Eintritt: Frei

Der Wonnemonat Mai ist auch der Marienmonat. Der Chor singt Marienlieder aus Mittelalter und Neuzeit. In Gesprächen über die Mutter Jesu gehen wir den Fragen nach: Wer war sie, welche Rolle spielte sie im Laufe der Jahrhunderte? Was sagten die Reformatoren dazu? Kann sie uns Vorbild sein?

Mitwirkende: Ökumenischer Chorplus, Dieter Leibold und Ursula Wilhelm (Leitung)

Konfirmation an der Pauluskirche

Am 3. Mai 2020 werden folgende KonfirmandInnen und Konfirmanden in der Pauluskirche auf dem Hasten eingesegnet: Moritz Bangert, Silas Benger, Laura Blasberg, Ilana Dahinten, Alexander Dell, Jessica Dumler, Lasse Feldhoff, Carlotta Horath, Fabio Jebsen, Annika Makrucki, Louisa Makrucki, Jona Oehler, Ron Richter, Enya Russo, Marlon Scheer, Kiara Schraga, Mauris Schraga, Kimberly Seidel, Lara Seidel, Joschua Sorgenicht, Mats Vach, Marlon Woyke, Chantal Woyke und Lea Zarrath.

Vergänglichkeit und Verheißung – Werke von Johann Christoph Bach, Johann Michael Bach und Johann Sebastian Bach

Zeit: Samstag, 09.05.2020, 19.00 Uhr
Ort: Pauluskirche
Eintritt: Spende

Bei diesem Konzert musizieren nun bereits zum 3. Mal zwei Ensembles gemeinsam, die in letzter Zeit durch ihre Quailität und Jugendlichkeit in Wuppertal eine gewisse Aufmerksamkeit erzielen konnten: Das Ensemble Sorella, mit älteren und ehemaligen Sängerinnen der Elberfelder Mädchenkurrende, und Vox Vallis, das männliche Pendant der Wuppertaler Kurrende. Im Mittelpunkt dieses Konzerts stehen Werke Johann Sebastian Bachs, bzw. der Thüringer Musikerfamilie Bach. So ist nebst der Motette „Jesu, meine Freude“ vom berühmten Thomaskantor die Ciacona für Violine Solo zu hören. Die Düsseldorfer Musikwissenschaftlerin und Professorin Helga Thoene ist vor Jahren zu einer, unter Bach-Liebhabern Aufsehen erregenden, Entdeckung gelangt: Diese Ciacona ist gewissermaßen ein „klingendes Epitaph“, eine Grabtafel für Bachs erste Frau Maria Barbara (Tochter Johann Michael Bachs). So sind neben vielen symbolischen Zahlenkombinationen in Unter- und Mittelstimmen verborgene Choralzitate enthalten. Der Chor wird diese gleichzeitig zum Violinspiel hörbar machen.

Mitwirkende: Ensemble Sorella, Vox Vallis, Michaela Lieder (Violine), Max Hilger (Truhenorgel), N.N. (Violoncello), Markus Teutschbein (Leitung)

Konfirmation an der Stadtkirche

Am 10. Mai 2020 werden folgende KonfirmandInnen in der Stadtkirche eingesegnet: Luisa Baudoin, Valentina Eckhoff, Nils Hamann, Angélique Holzenthal, Aileen Jung, Noah Stern und Lena Marie Theil.

MyViertel Fest

Bereits zum 3. Mal findet am 16. Mai 2020 auf der Alten Bismarckstraße und Rund um die Stadtkirche das MyViertel Fest statt. Ein Stadtteil- und Begegnungsfest für Jung und Alt mit vielen kleinen und großen Überraschungen. Natürlich ist auch unsere Stadtkirchengemeinde wieder mit dabei: Um 15.00 Uhr laden wir zu unserem beliebten Seniorentanz in den Vaßbendersaal ein. Und um 20.30 Uhr heißt es in der Stadtkirche wieder „DJ trifft Orgel.“ Kommt vorbei und werdet Teil von MyViertel!

Seniorentanz im Vaßbendersaal

Zeit: Samstag, 16.05.2020, 15.00 Uhr
Ort: Vaßbendersaal
Eintritt: Getränkepauschale 3 €

Heute laden wir wieder alle jung gebliebenen SeniorInnen zum Tanztee in den Vaßbendersaal ein. Bei Kaffee, Kuchen und Schnittchen (0,50 € bis 2 €) und Dieter an der Musik wird das Tanzbein geschwungen.

Mitwirkende: Citybrunch-Team (Service), Klaus-Dieter Wiedenhoff (Musik)

Carpe Noctem – Orgel trifft DJ

Zeit: Samstag, 16.05.2020, 20.30 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche

Orgelspiel und House-Music, vom DJ aufgelegt, – zwei Welten treffen aufeinander? Beide Welten verbinden sich und finden gemeinsame Klänge! Tanzrhythmen aus aller Welt, Klänge der Nacht, mal fetzig, mal ruhig, dazu eine illuminierte Kirche. Ein Fest der Klänge und Rhythmen – feiern Sie mit!

Mitwirkende: DJ Max Schwark und Kantorin Ursula Wilhelm

Kartenvorverkauf Ladiesnight 2020

Unsere diesjährige Ladiesnight für Frauen in jedem Alter findet am Samstag, dem 06. Juni 2020 um 19.00 Uhr im Gemeindehaus in der Büchelstr. 47a statt. Es gibt wieder ein leckeres Buffet, Zeit zum Nachdenken, Reden und Tanzen. Das Programm gestaltet dieses Mal Johannes Friedrich mit seinen Cellos.

Die Eintrittskarten kosten 28 €. Im Eintrittspreis sind Buffet, Getränke und Programm enthalten. Karten gibt es nur im Vorverkauf bis zum 29. Mai 2020 bei Julia Sebig, Tel. (02191) 8 41 90 27.

zum Seitenanfang